Follow me:

Mandel-Bärlauch-Pesto mit Radicchio-Pasta

mandel-baerlauch-pesto-pasta-radicchio-6

FOOD. Zur feierlichen Aufgabe meiner Festanstellung bekam ich von meinen liebsten Kollegen noch liebere Geschenke. Da sich meine Freude am Essen bis an meinen Arbeitsplatz herumgesprochen hat, fand sich in einem der hübsch verpackten Präsente auch ein Kochbuch. Zugegebenermaßen habe ich bis dato noch nie etwas von Anna Jones gehört (Wofür ich mich mittlerweile wirklich schäme!) und kannte auch ihr Kochbuch “a modern way to eat” nicht. Long story short: Direkt nach dem Auspacken bekam ich Hunger und musste am nächsten Tag eins der Rezepte ausprobieren. Das Schöne ist, dass Miss Jones daran gedacht hat, auch ein paar Rezepte zu entwickeln, die man nachkochen kann, ohne 40 fehlende Zutaten im Feinkostgeschäft besorgen zu müssen 😉

Meine Wahl fiel auf das Walnuss-Majoran-Pesto mit Radicchio; das geht schnell und sieht unglaublich schön aus. Da ich aber nicht ich wäre, wenn ich mich an alle Regeln halten würde, kam am Ende nicht ganz das raus, was im Buch stand. In der Markthalle gab es nämlich gerade frischen Bärlauch und da ich noch Mandeln übrig hatte, wurde kurzerhand ein Bärlauch-Mandel-Pesto daraus, das auch (?) sehr lecker schmeckt. Über die Qualitäten des eigentlichen Rezeptes kann ich an dieser Stelle natürlich leider nicht so viel sagen 😉

 

mandel-baerlauch-pesto-pasta-radicchio-1mandel-baerlauch-pesto-pasta-radicchio-5

Das braucht ihr für 4 Personen:

400 g Pasta
1 kleinen Radicchio, in Streifen geschnitten

Fürs Pesto:
50 g Mandeln
1 Bund Bärlauch
1 Bund Petersilie, Blätter abgezupft
Salz & Pfeffer
5 EL Olivenöl
50 g Bergkäse, Pecorino oder Parmesan
Saft von 1/2 Zitrone

mandel-baerlauch-pesto-pasta-radicchio-3

Zubereitung:

– Mandelscheiben kurz in der Pfanne rösten und beiseite stellen. Petersilie und Bärlauch klein schneiden. Zusammen mit dem Öl, Salz und Pfeffer in einer Küchenmaschine zerkleinern (wer keine hat, nimmt einen Pürierstab), darauf achten, dass die Konsistenz leicht stückig bleibt.

– Käse und Zitronensaft hinzugeben und mit einem Löffel verrühren. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

– Nudeln kochen und vorm Abgießen etwas vom Nudelwasser in einer Tasse beiseite stellen. Pasta zurück in den Topf geben und Pesto, sowie etwas von dem Nudelwasser hinzugeben. Die entstandene Soße sollte leicht cremig sein. Radicchio unterrühren, mit Käse bestreuen und servieren.

mandel-baerlauch-pesto-pasta-radicchio-4

Guten Appetit!

mandel-baerlauch-pesto-pasta-radicchio-2

anna-jones-a-modern-way-to-eat

Previous Post Next Post

Nachschlag gefällig?

  • Das sieht total lecker aus! Ich mache mir momentan total gerne Nudeln- leider gehen mir bald die Inspirationen aus 🙂 Dein Rezept hört sich super erfrischend an und ist mal was neues- werde ich demnächst ausprobieren!

    Alles Liebe,
    Caro
    Madmoisell

    • Lisa_atleast

      Wenn’s keinen Bärlauch mehr gibt, geht wie gesagt auch Majoran. Diese Variante probiere ich demnächst auch noch aus 🙂 Viel Spaß beim Kochen und natürlich guten Appetit!

  • Saskia

    Da Nudeln zu meinen All-Time-Favourites gehören, freue ich mich immer über neue Anregungen. Das hier klingt auf jeden Fall sehr lecker!
    Liebe Grüße
    Saskia

    https://elbeundalster.wordpress.com

    • Lisa_atleast

      Na dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nachkochen 😉

Mehr in anna jones, essen, food
Essen in Barcelona: 5 Restaurants und Cafés zum Schlemmen

PLACES. Dieser Post ist ziemlich spät dran. 5 Monate ungefähr. Lesens- und sehenswert ist er aber trotzdem ;)  Ende September...

Schließen