Follow me:

Head over Heels: 3 Schuhmodelle, die High Heels das Wasser reichen können

High Heels habe ich schon relativ lange aus meinem Kleiderschrank verbannt. Wer so oft dem Bus hinterher rennt wie ich, hat keine Nerven für Stöckchen an den Fersen und erst recht keine Lust auf schmerzende Füße. Deshalb habe ich auch nur noch zwei Paar (mäßig) hohe Schuhe: schwarze Ankle Boots und Pumps mit Schleifchen für den Sommer. Das reicht auch für besondere Anlässe, finde ich.

Trotzdem fehlt mir edle Optik von hohen Schuhen, wenn ich mal wieder in Jeans, T-Shirt und Sneakern durch die Gegend schleiche. Ein Dilemma! Eigentlich nicht, denn es gibt mindestens drei Schuhmodelle, die genauso chic aussehen, wie High Heels…

 

1 | Slipper

fair-fashion-slippers

Würde man einen Slipper und einen Ballerina kreuzen, dürfte in etwa diese Sorte Schuh dabei herauskommen: Der Slipperina. Lieblingsschuhpotenzial ist aufgrund vom bequemem Sitz und schönem Aussehen garantiert. Bei kaltem Wetter verstehen sie sich auch prima mit ein paar schönen Socken – dunkelgrau vielleicht?

Nudefarbener Slipper von Grüne Erde, 139 € | Weinroter Slipper von Hessnatur, 159 € 

 

2 | Schnürschuhe

fair-fashion-schnuerschuhe

Der Schnürer ist ja so etwas wie die Boyfriendjeans unter den Schuhen. Eine Art maskuliner Alleskönner, der besonders bei coolen Alltagslooks gut zum Tragen kommt. Am liebsten sehe ich ihn derzeit in Kombination mit Skinny Jeans und Rollkragenpullovern! Kommt euch aus meinem letzten Outfit bekannt vor? Gut aufgepasst, genau deshalb stehen schwarze Schnürschuhe auch ganz oben auf meiner Wunschliste.

Hellgrauer Schnürer von Bourgeois Boheme (vegan, via Avesu), 199 € | Schwarze Schnürschuhe von Think!, 149,90 €

 

3 | Chelsea-Boots

fair-fashion-chelsea-boots

Kein edgy London-Look ohne ein paar ordentliche Chelsea-Boots! Es wundert eigentlich nicht, dass die Stiefeletten auf der Insel in jedem gut sortierten Kleiderschrank einen Platz haben, sind sie doch für jedes Wetter geeignet. Wer’s etwas eleganter mag, greift zur Variante mit kleinem Absatz.

Schwarze Chelsea-Boots von Mack James, 299 € (via Manufactum) | Braune Ankleboots von Nine to Five, 299 €

 

Headerbild: Grüne Erde

Previous Post Next Post

Nachschlag gefällig?

Mehr in eco fashion, ethical fashion, fair fashion, grüne erde, hessnatur, Schuhe
#164 | Ein einfacher Anfang

Nachdem ich nun fast zwei Jahre über faire Mode gebloggt habe, glaube ich mir (und vielleicht auch euch) bewiesen zu haben, dass es...

Schließen