Follow me:

Weihnachtliche Energy Bites: Vegane Schneebällchen

Ich habe seit einiger Zeit ein neues Grundnahrungsmittel: Meine tägliche Schokoladenration wurde durch leckere (und gesunde!) Energy Bites ersetzt, für die man lediglich fünf Zutaten und fünf Minuten Zeit braucht. Eine tolle Alternative fürs kalorienreichste aller Feste, befand ich und möchte heute das Rezept für meine veganen Schneebällchen mit euch teilen 😉

Zutaten für vegane Energy Bites

  • 8 Datteln
  • 45g Cashewkerne
  • 1 gestrichener EL Kakao
  • eine Löffelspitze Kokosöl
  • etwas grobes Meersalz
  • Kokosraspeln

(Ergibt ca. 12 Bällchen)

 

So werden die Schneebällchen zubereitet

  1. Datteln entkernen.
  2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab zerkleinern, alternativ funktioniert das ganze auch mit der Küchenmaschine. Zur Not geht auch ein Mörser 😉
  3. Den entstandenen Brei zu kleinen Bällchen rollen und sie auf einen Teller mit Kokosraspeln geben. Kokos vorsichtig andrücken – fertig!

 

vegan-energy-bites-dattel-cashew-3

Ich liebe es, wie die Schneebällchen auf der Zunge zergehen und dabei ihre verschiedenen Geschmäcker entfalten. Zuerst Kokos dann Schokolade und Nuss und ganz zum Schluss eine Prise Salz.

Die Bällchen eignen sich übrigens auch bestens als süßes Mitbringsel für die Feiertage oder als kleines Geschenk unter dem Baum. Meistens werden die Energy Bites innerhalb eines Tages bei uns aufgegessen. In einer Dose halten sie sicher auch ein- bis zwei Tage, sie werden allerdings mit der Zeit etwas härter.

Justine von Justine kept calm and went vegan hat übrigens vor ein paar Tagen ein ähnliches Rezept veröffentlicht – wer mag, probiert sich auch noch an ihren köstlichen Himbeer-Häppchen!

vegan-energy-bites-dattel-cashew-2 vegan-energy-bites-dattel-cashew-1

Previous Post Next Post

Nachschlag gefällig?

  • My my, these do sound delicious! Thanks for sharing your recipe, I will definitely be giving them a try!

    • Great to hear! They are sooooooo good… 😉

  • Haha, da habe ich anscheinend gleich noch jemanden abhängig gemacht 😀 Mit den Walnüssen schmeckt’s sicher auch super – ich hatte die Cashews am Anfang auch nur genommen, weil ich nichts anderes da hatte…

  • Liebe Lisa,

    ich liebe Energy Balls auch heiß und innig – in allen möglichen Variationen, die man sich vorstellen kann! Ich habe schon viel zu lange keine mehr gemacht, stelle ich gerade fest – im Moment gibt es hier ein Keksrezept nach dem nächsten… 😀
    Aber das wird sich mit Sicherheit demnächst ändern – und ich freue mich schon sehr auf die gesunden Leckereien! 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Kekse sind natürlich auch super 😉 Die Energy Balls gehen aber extra schnell und ohne backen, das ist natürlich perfekt für so ungeduldige Leute wie mich 😀

  • Pingback: at/least - So this is Christmas: 6 gift ideas for minimalists()

Mehr in naschen, Rezepte, süßes
Veganer Hefekuchen vom Blech mit Pflaumen und Äpfeln

Für mich als leidenschaftliche Kuchenesserin, die leider viel zu faul für dreistöckige Kunstwerke ist, sind schnelle Rezepte ohne viele Zutaten...

Schließen