Follow me:

5 Kleiderschrank-Basics, die du einfach selbst machen kannst

Ich finde: Eigentlich ist das alles gar nicht so schwer mit dem Nähen. Mit ein bisschen Zeit (und ja: auch etwas Geduld) können die schönsten Sachen entstehen. Besonders Basics lassen sich ziemlich einfach an der Nähmaschine herstellen und können so den Geldbeutel schonen. Außerdem gibt’s viele schöne (Bio)Stoffe, die gern mal ausprobiert werden möchten – und auch aus alten Sachen lässt sich toll etwas Neues machen.

Reicht euch noch nicht? Ich habe die schönsten DIYs für Kleiderschrank-Basics zusammengetragen!

 

Basic Shift Dress

Bloggerin Merrick ist eine wahre Künstlerin mit Stoffen und ist mir schon mehrmals mit ihren tollen Ideen auf Pinterest aufgefallen. Ihr Shift Dress, das dank dem auffälligen Muster eine besondere Note bekommt, macht sich auch für Nähbeginner super – zum DIY-Tutorial geht’s hier entlang!

 

Longweste selbstnähen

Na, erkennt ihr sie wieder? Die Longweste (oder das Westenkleid) habe ich euch bereits in diesem Beitrag als besonders wandlungsfähiges Stück angepriesen. Mittlerweile bin ich am Überlegen, daraus ein kleines Nähprojekt zu machen… Die passende Anleitung gibt’s auf Fashion TamTam.

 

DIY Cape Tutorial

Der perfekte Begleiter für kühle Frühlingstage ist dieses leichte Cape, das super schnell und mit wenig Aufwand gemacht ist. Das 1,80m große Stück Stoff wird mit nur drei Nähten und ausgefranster Kante zum Hingucker. (Hinter dem Tutorial steckt übrigens wieder Bloggerin Merrick ;))

 

Aus T-Shirt mach Rock

Nachdem ich vor einiger Zeit ein langes Kleid aus Sweatstoff in ein Top verwandelt habe, habe ich nun eine “Stoffröhre” übrig, die im Restekasten auf Weiterverwendung wartet. Vielleicht ist es Zeit, einen Rock daraus zu machen? Die einfache Idee von Bloggerin Hanna, die sich auch toll mit T-Shirts umsetzen lässt, wäre jedenfalls perfekt.

 

Off-Shoulder Kleid aus einem Herrenhemd

DAS It-Piece des letzten Sommers lässt sich ziemlich easy selbst machen – statt bei H&M hätte man also auch einfach beim örtlichen Second Hand Shop fündig werden können. Falls ihr euch nichts aus Trends macht, könnt ihr das DIY von A Pair & A Spare auch jetzt noch ausprobieren 😉

 

Headerfoto: A Pair & A Spare / Bryant Lee

Previous Post Next Post

Nachschlag gefällig?

  • Oh vielen Dank für die tollen Tipps!
    Ich überlege auch schon länger mehr selbst zu nähen oder umzunähen,
    aber ich traue mich noch nicht so ganz. Das T-Shirt Kleid sieht klasse aus,
    vielleicht ist das einen Versuch wert!

    Dein Blog ist übrigens klasse, ich schaue mich gerade ausgiebig um 🙂
    Liebste Grüße aus Hamburg
    Anni

Mehr in DIY, diy fashion
168 | Bits and bows

Es ist schon ziemlich brav geworden, mein neuestes Outfit. Trotzdem (oder gerade deswegen?) habe ich den Ton-in-Ton-Layering-Look sehr in mein Herz...

Schließen