Follow me:

#156 | Second Life

 

OUTFIT. Während meiner Anfänge im Bereich Nachhaltigkeit bin ich noch davon ausgegangen, dass es völlig reicht, zu wissen, wo die eigene Kleidung herkommt. Ist doch genug, oder? Damit stehen alle H&M’s der Welt schon mal ziemlich blöd da!

Das stimmt leider nur zum Teil. Denn je tiefer man in die Materie eindringt, desto klarer wird, dass der leichtlebige Umgang mit Textilien gar nicht das einzige Problem ist. Wer seine Klamotten nämlich nach einem halben Jahr Spaß entsorgt, trägt Stück für Stück zu einem stetig wachsenden Problem, sprich Müllberg bei.

Nie wieder etwas Neues zu kaufen ist natürlich eher die Hardliner-Lösung – aber sicher nicht unmöglich. Mittlerweile sehe ich Second Hand für meine Garderobe als tolle Ergänzung zum “normalen” Shopping – und sehr oft auch als Ersatz, wenn ich mir etwas gerade nicht leisten kann.

Den Jeansrock fand ich zum Beispiel vor einigen Wochen für schlappe 12 Euro bei Humana und nahm ihn, im geistigen Auge schon einige Änderungen vornehmend, mit. Am Ende blieb er trotzdem ganz der alte, im nächsten Sommer kann er dann vielleicht einen zweiten Auftritt in veränderter Form wagen 😉 Auch das Shirt ist bereits getragen, hat aber wahrscheinlich mehr Zeit im Kleiderschrank, als an seiner Trägerin verbracht.

Das ist übrigens etwas, was mich an Second Hand immer wieder überrascht: Viele Teile sehen aus, wie nie getragen. Greenpeace bestätigt diesen Eindruck mit einer Studie, die zum Ergebnis hatte, dass in deutschen Kleiderschranken bis zu 2 Milliarden praktisch ungetragene Kleidungsstücke schlummern. 2 Milliarden!! Ich kann mir noch nicht mal vorstellen, wie hoch der Berg ist, wenn das alles irgendwann weggeworfen wird. Möchte ich auch gar nicht. Lasst uns einfach alle ganz genau überlegen, ob immer alles neu sein muss…

 

second-hand-mode-folkdays-10second-hand-mode-folkdays-9second-hand-mode-folkdays-3second-hand-mode-folkdays-5second-hand-mode-folkdays-8second-hand-mode-folkdays-1second-hand-mode-folkdays-6

Outfit Details: Shirt & Rock: Second Hand | Schuhe: alt | Tasche: selbstgenäht | Ohrstecker: Folkdays

Share
Previous Post Next Post

Nachschlag gefällig?

More in folkdays, outfit, second hand
#154 | Flussblick

OUTFIT. Da ist er endlich: Mein erster Outfitpost von der Südostasienreise :) Wer mir auf Instagram oder Snapchat (@atleastblog) folgt,...

Close